Kreisgruppe Herford

Internationaler Streiktag mit Klimakonzert

In Herford und Bielefeld mit Unterstützung durch den BUND

Mit Klang, Stimme und Herz verschafften sich die Fridays- und Parents for Future in Herford wieder Gehör. Auf die anklagende, traurig gestimmte Rede von Mutter Svenja Winkler folgte ein harmonisches Konzert von einem Quintett, das unter Mitwirkung des BUNDs "Bella Ciao" umgedichtet auf den Klimaschutz in Herford gespielt hat. Wie das klang? Davon können Sie sich selbst überzeugen.

Die Hoffnungslosigkeit, die bei allen herrschte, brachte Henning Olfermann mit seinen vorgetragenen Gedanken auf den Punkt. Nicht nur in Herford waren die Demonstrationsteilnehmer ungewönhlich still. Auch in Bielefeld war die bedrückte Stimmung weit verbreitet. Doch... Eine kleine Kehrtwende gab es am Ende des Umzugs dann doch. Einige haben ihre Stimme genutzt, um wichtige Themen anzustoßen. Ob dadurch auch etwas in der Politik angestoßen wird?

Sammlungsort und Ende der Bielefelder Demonstration am Rathaus

In Bielefeld wurde für die Fahrräder zumindest an diesem Tag der Ostwestfalendamm befahrbar gemacht. Vielleicht erleben einige von uns noch den Tag, an dem es Normalität ist mit dem Rad darauf hin und her zu fahren.

Fahrräder auf dem Ostwestfalendamm!

Demonstrationen gegen den Ausbau der B239

Außerdem: gegen des geplante Amazon-Logistikzentrum in Horn-Bad Meinberg

Nachdrücklich sprach eine Fridays for Future Aktivistin von der Angst, die sie um die Zukunft habe. Ein Landwirt lieferte ergänzend zu der Rede der Aktivistin Zahlen, wie viele Hecktar Land pro Sekunde in Deutschland versiegelt werden (3ha/s). Und hob wie die Aktivistin zuvor vor, dass die Menschheit auch noch von etwas leben müsse. Die B239 müsse nicht gebaut werden!

Auch gegen ein geplantes Amazon-Logistikzentrum in Horn-Bad Meinberg wurde eine sehr emotionale Rede gehalten.

Motto ist: Keine Flächenversieglung! Artenschutz ist Lebensschutz!

Hier gibt es mehr Informationen zum Bau der B239:

https://www.b239n.net/

BUND-Bestellkorb